cms.c-pleis.de

Zentralstaubsauger

Einfach den Saugschlauch
in eine der speziellen Wand- oder Boden-
steckdosen stecken
und los geht´s.
Bequem zu handhaben
ohne Lärm und Abluft im Raum.

In einem durchschnittlichem Haushalt mit 5-6 Räumen fällt pro Jahr ungefähr 18kg Haustaub an. Darin können Tierhaare, Schimmelsporen, Milben und andere Krankheitserreger enthalten sein. Staub wird von normalen Staubsaugern zwar erfaßt, aber Bakterien und andere Allergie- oder Krankheitsauslöser werden, trotz Filter wieder zurück in die Wohnung geblasen. 

Und was das für das Wohlbefinden bedeutet, können Allergiker am ehesten ermessen.

Die gesunde Alternative ist eine Zentralstaubsaugeranlage. Diese besteht aus einem Zentralgerät (z. B. im Keller), das über ein Rohrsystem mit jedem Raum des Hauses verbunden ist. In den Räumen befinden sich spezielle Wand- oder Bodensteckdosen, in die der Staubsaugerschlauch des Staubsauger gesteckt wird. Beim Einstecken schaltet sich die Anlage automatisch ein und ist betriebsbereit.

Die verbesserte Hygienebedingungen dieses Systems liegen auf der Hand, denn die verschmutzte Luft wird ins Freie geblasen und nicht in den Raum! Außerdem fällt das lästige "Hinter sich herziehen" des lärmenden Staubsaugers, Sie tragen nur den Saugschlauch mit der Düse - was besonders bei Treppen äußerst hilfreich ist.

Eine Zentralstaubsaugeranlage sollte - insbesondere bei Allergikern - gleich bei der Hausplanung berücksichtigt werden, sie kann aber auch nachträglich eingebaut werden.

Durch öffnen der Klappe wird der Zentralstaubsauger gestartet, und Sie können den Schmutz direkt in den Saugstrom der Luke fegen. Die Schmutzklappe ist dort praktisch, wo wiederholt gefegt werden muß, also z. B. in der Küche, im Hauswirtschaftsraum oder im Windfang.