cms.c-pleis.de

Warmes Wasser mach ich mit Solar!

Erneuerbare Energien wie die Kraft der Sonne kosten nichts, sind unerschöpflich und verursachen keine CO2 - Emissionen. Fossile Energieträger dagegen werden immer knapper und damit auch teurer. Bund und Länder unterstützen die Solarthermie im Rahmen diverser finanzieller Förderungsmaßnahmen. Die zunehmende Nutzung erneuerbarer Energien ist nicht nur ökologisch sinvoll, sondern auch noch ökonomisch interessant.

Solaranlagen zur Warmwasserbereitung

Sie lassen sich in nahezu allen Haushalten sinnvoll einsetzen. So können bestehende Heizungsanlagen ergänzt oder neue Heizlösungen energetisch optimiert werden - unabhängig davon, welches Heizungssystem oder welche Energieform bisher genutzt wurde. Im Sommer deckt eine Solaranlage den Warmwasserbedarf häufig zu 100% . Im Jahresdurchschnitt ergeben sich so Energieersparnisse von bis zu 60 %.

Solaranlagen für die Heizungsunterstützung

Auch sie eignen sich grundsätzlich für alle Wohngebäude. Im Gegensatz zur reinen Warmwasserbereitung benötigt man für diese Anlagentchnik eine in etwa doppelt so große Anzahl an Kollektoren und einen anders aufgebauten Wasserspeicher. So können Sie die Kraft der Sonne zur Warmwasserbereitung und zur Heizungsunterstützung nutzen. Das heißt im Jahresdurchschnitt bis zu 60% geringerer Energieverbrauch für Warmwasser und bis zu 30% weniger Energieaufwand für die Heizung.